fbpx

Capture Your Grief – Tag 11: Ehren

Unsere Kinder zu ehren, ist das einzige was uns nach ihrem Tod bleibt. Wir können ihnen nicht beim Aufwachsen zu sehen, ihre Tränen trocknen, ihnen Laufen beibringen, zum ersten Schultag begleiten, den ersten Liebeskummer trösten oder stolz ihren Schulabschluss begleiten. Diese irdische Zukunft wurde uns genommen. Wir müssen andere Wege finden, unsere kleinen Sterne in unser Leben zu integrieren. Wir können ihre Namen nennen, ihre Geschichte erzählen, Kerzen anzünden, ihre Gräber pflegen, mit ihnen reden, Briefe schreiben, ihre Geburts-und Todestage feiern oder sie in Familienfotos integrieren. Es gibt so viele Möglichkeiten. Ich habe diesen Blog zu Ehren von Lennis begonnen. Ich möchte damit anderen betroffenen Eltern helfen. Ausserdem bin ich seit kurzem ein stolzes Teamie in der Jasmina Soraya Stiftung und kann so diese wundervolle Organisation unterstützen. Ich habe auf meinem Blog einen Shop mit speziellen Trauerkarten eröffnet. Für jede verkaufte Karte spende ich einen Franken an die Stiftung. Nächstes Jahr möchte ich eine Ausbildung zur Trauerbegleiterin machen. Und wer weiss, was mir sonst noch alles einfällt. Ich stehe noch ganz am Anfang von diesem Weg und immer wieder öffnet sich irgendwo eine Tür. Mit jeder Tür hab ich das Gefühl Lennis ein Stück näher zu kommen, ihn mehr zu spüren. Es ist als würde ich mit jedem Stück, dass ich ihm gebe, etwas von ihm zurück bekomme. Ein Geben und Nehmen von der Erde in den Himmel und vom Himmel zur Erde. Eine ganz spezielle Verbindung.

Ich möchte nicht, dass mein Kind ein trauriges Ereignis in meinem Leben ist. Es ist mein Kind, ein ganz besonderer Teil unserer Familie. Und er inspiriert mich jeden Tag, mein Leben mit Leben zu füllen, es intensiv zu geniessen, jeden Moment tief zu schätzen, und zu lieben, als gäbe es kein Morgen.

#captureyourgrief2018 #sternenkinder #sterneneltern #honor #wietrauerstdu #trauerbewältigung

2 Comments

  • Esthi

    Liebe Franzi
    Ich bin immer wieder sehr tief berührt von Deinen Blogs. Deine Stärke, Deine Klarheit und Deine Art positives hervorzuheben, bewegt mich sehr. Ich wünschte mir ich könnte auch nur ein Stück weiter gehen und gewisse Situationen hinter mir lassen. Loslassen und weiter ziehen, das muss ich noch lernen.
    Danke für Deinen Mut, Eure Geschichte zu teilen.
    Sei lieb umarmt
    Eine Sternenkind-Mama

  • franzi5385

    Liebe Esthi, vielen Dank für deinen berührenden Kommentar. “Loslassen und weiterziehen” musst du nicht lernen. Akzeptieren, lieben und mitnehmen sind viel wichtiger. Ich habe mein Kind nicht losgelassen und wenn ich weiter ziehe, dann nur mit ihm. Es sind doch unsere Kinder und sie dürfen auch vom Himmel aus unsere Kinder sein.
    Du kannst mir jederzeit ein Mail schicken, wenn du mal jemanden zum reden brauchst.
    Herzensgrüsse und eine liebe Umarmung,
    Franzi

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: