fbpx
Trauerbegleitung Franzi Kern

Trauerbegleitung

Liebe Sterneneltern, ich schätze ihr habt euch nie vorstellen können jemals eine Trauerbegleitung zu suchen. Es war sicher nie euer Plan, euch mit einem so schweren Verlust, wie dem eures geliebten Sternenkindes auseinanderzusetzen. Ihr habt sicher nie erwartet, dass es euch treffen könnte. Und doch ist es passiert. Ich fühle von ganzem Herzen mit euch und bin froh, dass ihr zu mir gefunden habt.

Ich sehe euch. Dieser Weg ist unendlich schwer und schmerzhaft und oftmals scheint er unmöglich. Gerne möchte ich euch auf eurem Trauerweg begleiten. Ihn mit euch ein Stück gemeinsam gehen. Euch helfen, euer Kind ein Teil von euch und eurer Familie werden zu lassen. Der Trauer Raum zu geben, sie auszuhalten und irgendwann loszulassen. Egal ob ihr ein Kind in der frühen Schwangerschaft verloren habt, in der Späteren oder kurz vor, während oder nach der Geburt. Ich bin für euch da. In Gesprächen, Ritualen und verschiedenen Übungen soll eure Trauer gehört und ernst genommen werden. So lange, bis sie immer weiter zurück tritt und der Liebe für euer Kind Platz macht.

Ich begleite euch gerne auch durch eure Folgeschwangerschaft. Eine Schwangerschaft die so anders ist. Wo Hoffnung und Angst sich ständig die Hand geben und man ständig nach Halt sucht, um sich von Ultraschalltermin zu Ultraschalltermin zu hangeln. Ich kann erahnen, wie ihr euch fühlt. Ich bin diesen Weg auch gegangen. Gerne möchte ich euch helfen Ruhe zu finden, wieder in eure Mitte zu kommen und Vertrauen in euch und euer Kind zu haben.

 

Wer

Mamas und Papas, die ein Kind in der Schwangerschaft (früh oder spät), während der Geburt oder danach verloren haben. Grosseltern, Onkel, Tanten, Geschwister. Der Verlust kann frisch sein oder schon Jahre zurück liegen.

Kosten

130 CHF für die Sitzung (Dauer zwischen 60 und 90 Minuten).

Wo

Ich nutze den Herzensraum von Himmelskind für Begleitungen: Einsiedlerstrasse 84a, 8810 Horgen.

Bei Bedarf kann ich aber auch zu euch nach Hause kommen. Alles was innerhalb von 30 Minuten von Wädenswil aus erreichbar ist.

Skype/Zoom –  Begleitungen sind auch möglich. (Preise für Deutschland oder Österreich nach Absprache)

Zeit

Zeitlich sollte eine Begleitung ca. 60 Minuten dauern. Die Häufigkeit wird ganz individuell, auf eure Bedürfnisse zugeschnitten werden. So lange, wie ihr mich braucht, bin ich für euch da.

Kontakt

Franziska Kern – 078/648 82 80 oder franzikern@icloud.com

oder direkt über das Kontaktformular:

Über mich

Trauerbegleitung Franziska Kern

Im Mai 2017 habe ich nach einer unkomplizierten Schwangerschaft, völlig unerwartet, meinen Sohn kurz nach der Geburt verloren. Seit dem engagiere ich mich für Sterneneltern. Sei es mit meinem Blog, bei der Jasmina Soraya Stiftung oder bei Himmelskind. Seit Januar 2019 lasse ich mir zur Trauerbegleiterin für Sternenfamilien bei Hopes Angel ausbilden. Dabei lasse ich mich auch vom Trauerkonzept von Roland Kachler inspirieren und leiten. Ausserdem werde ich im Mai 2019 meine Ausbildung zur Hypnose-Therapeutin beenden.

Meine Qualitfikationen:

  • Master in Erziehungswissenschaften/Sozialpädagogik von der Universität Leipzig
  • Weiterbildung „Trauerbegleitung bei Schwangerschaftsabbruch“ bei der Fachstelle Kindsverlust
  • Weiterbildung “Psychotherapeutische Trauerbegleitung und Supervision” bei der Fachstelle Kindsverlust
  • Weiterbildung “Folgeschwangerschaft nach Kindsverlust – Kernelemente in der Begleitung” bei der Fachstelle Kindsverlust
  • Hypnoseausbildung bei Erich Zulauf 
  • Weiterbildung “Trauer und Hypnose” bei Ortwin Meiss
  • Weiterbildung “Krisenkompetenz entwickeln: Lösungsorientierte Begleitung bei frühem Kindsverlust” – bei der Fachstelle Kindsverlust
  • mein eigener Trauerweg nach dem Verlust meines zweiten Sohnes

 

 

Trauerbegleitung Raum Zürich nach Fehlgeburt, stiller Geburt, Kindsverlust

Ein offenes Ohr,

wenn all die schweren Gedanken gehört werden wollen.

Ein mitfühlendes Herz,

wenn Verständnis alles ist, was man braucht.

Eine Schulter zum Anlehnen,

wenn der Schmerz zu gross ist.

Hände, die mittragen,

wenn die Last zu schwer wird.

Den Weg ein Stück gemeinsam gehen.

 

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
    %d Bloggern gefällt das: